Am 02.11.15 trafen sich im Gasthof „Oldenwöhrden“ in Wöhrden ca. 50 Mitglieder Dithmarscher Bürgerinitiativen, um  gemeinsam gegen den  gegenwärtigen rigorosen Windkraftausbau in Dithmarschen und  Schleswig-Holstein vorzugehen. Angeregt wurde das „Große Treffen“ von der BI Hohe Geest. Organisiert wurde es im Rahmen der monatlichen  Treffs von „Gegenwind SH“.

Die erste Vorsitzende, Dr. Susanne Kirchhof, war für diese Veranstaltung extra von Holtsee angereist.

Im ersten Programmpunkt berichtete Dr. Susanne Kirchhof über das 2. Planungsgespräch Windenergie am Runden Tisch mit dem MP Albig,  zu dem auch Gegenwindler geladen waren. Um ihrem Auftreten beim 3. Planungsgespräch am 04.11.15 in Kiel mehr Gewicht und Rückhalt zu geben, ist eine Demonstration vor dem Tagungsort geplant. Es kann mit 50 – 100 Teilnehmern gerechnet werden.

Im 2. Programmpunkt  ging es um die Antiwindkraft-Petition, über die Eike Ziehe berichtete. Es kamen über 2700 Unterzeichner zusammen. Der weitere  Verlauf – z.B. die Diskussion im Kieler Landtag – soll von den Dithmarscher Bürgerinitiativen und von Gegenwind SH unterstützt werden.

Kurz angesprochen wurden die Diskussions-Veranstaltungen der FDP und der „Piraten“, an denen BI  und Gegenwindler teilgenommen hatten.

Die online Umfrage der DLZ zum Windkraftausbau Dithmarschen wurde aus der Windkraft-Szene mit 2000 Ja-Stimmen (innerhalb einer Stunde) manipuliert. Aufgedeckt hat den Skandal Werner Hansen, der darüber berichtete.

In der abschließenden Diskussion schälte sich die einheitliche Meinung heraus, dass Probleme in den Gemeinden vorwiegend von den regionalen BI`s gelöst und bearbeitet werden sollen –mit gegenseitiger Unterstützung und Beratung. Grundsätzlich ändern wird sich aber in der Windkraft-Politik nur etwas, wenn wir geschlossen und organisiert auftreten. Dies soll unter der Federführung von Gegenwind SH stattfinden: mehr Mitglieder –  mehr Gewicht – mehr Einfluss auf die Politik.

Erste Neueintritte gab es noch am selben Abend.

 

Kuno Veit                                  Edemannswisch, den 07.11.15

Photo by: Erich Huth / pixelio.de