Mal wieder müssen wir erleben das die politischen Parolen nicht zutreffen: „Und wenn wir sie nicht mehr brauchen, bauen wir sie einfach wieder ab“ und dann?

Gesundheitlich schädigende Verbundwerkstoffe in der Produktion, werden nicht weniger gefährlich für Umwelt und Mensch in der Entsorgung, sondern eher zu einem enormen Problem. Die Energiewende erzeugt problematischen Müll. Der Abfallentsorger Remondis warnt vor Hightech-Müllhalden die mit Altlasten durch Windräder nicht mehr kontrollierbar sind.

Spätestens hier schickt diese Stromwende ihre Rechnung und verlangt noch mehr Verständnis von den Verbrauchern, wenn bei einigen Familien nur noch morgens und abends Strom bezogen werden kann, da das gesamte Konstrukt der Stromwende die Energienutzung zu einem Luxusgut in seiner Gesamtheit stilisiert hat.

Lesen Sie selbst den Artikel: Capital berichtet über die Entsorgungsproblematiken bei der Windkraft