Am 3.1.2019 endete die viermonatige Stellungnahmefrist zum zweiten Entwurf der Regionalplanung Wind. Presseberichten zufolge gingen um die 5.200 Stellungnahmen bei der Landesplanung ein.

Gegenwind SH hat auch in dieser zweiten Beteiligungsrunde das unbegründete Festhalten der Landesregierung an einem 2 % Flächenziel auf das Schärfste kritisiert und auch dieses Mal wieder ausführlich dargestellt, dass weder ein fiktives Ziel von 10 GW installierter Leistung aus Windkraft onshore technisch oder ökologisch sinnvoll ist, noch dass für dieses Ziel 2 % der Landesfläche notwendig wären.

Abstandsvergrößerungen zu Wohnhäusern zum Schutz der Anwohner sowie zu schützenswerten Arten sind ohne Weiteres möglich.

Allerdings mussten wir besonders nach unserem letzten Gespräch im Innenministerium erneut feststellen, dass nicht fachlicher Sachverstand diese energiepolitischen Vorgaben macht, sondern die Ideologie eines grünen Umweltministeriums mit unklarer Interessenslage, auf die in der Jamaika-Regierung zu viel Rücksicht genommen wird.

Gegenwind-SH_Stellungnahme zum 2. Entwurf

Dr. Susanne Kirchhof – Für Mensch und Natur – Gegenwind Schleswig-Holstein e. V. – Stinkbüdelsbarg 1 – 24363 Holtsee – Tel.: 04351-7548070

Gegenwind Schleswig Holstein e. V.

ist ab sofort